Fattoria La Vialla

Direkt aus Italien haben wir von Fattoria La Vialla ein liebevoll verpacktest Päckchen mit toskanischen Spezialitäten zum Testen bekommen.

 

Die Fattoria La Vialla ist ein familiengeführter, landwirtschaftlicher und biodynamischer Betrieb sowie der älteste und größte in dieser kleinen Ecke des Chiantigebietes.  Alle Erzeugnisse sind 100% biologisch und werden handwerklich vor Ort hergestellt. Selbst das verwendete Papier und der Karton sind zertifiziert als recyceltes Papier. Das Verpackungsmaterial in unserem Päckchen ist biologisch-biodynamisches Weizenstroh der Fattoria. Die Produkte waren gut geschützt und auch optisch finde ich eine wirklich tolle Idee 🙂

Die Produkte sind in keinem Geschäft zu erhalten, sondern  werden direkt nach Hause geliefert und können über die Homepage bestellt werden. Bei unserem Paket war ein liebevoll gestalteter Katalog mit Bestellschein beigelegt.

In unserem Testpaket waren diese tollen Produkte enthalten:

 

“Manfredine” Pasta

Zutaten: 100 % Steingemahlener Hartweizengrieß

150 g

Preis: Karton mit 6 Säckchen zu 500 g 3,00 € pro Säckchen

 

 

“Pesto-Sauce”

Zutaten: Olivenöl Extravergine, Basilikum, Pinienkerne, Salz, Parmesankäse 36 Monate gereift, Walnüsse, Weinessig, Schafskäse, Knoblauch, Traubenmost

60 g

Preis: Karton mit 4 Gläsern à 180 g 6,20 € pro Glas

 

“Vini Novo” 2016

66 ml

13,5 % Vol

 

 

 

 

Olivenöl Extravergine di olivia “La Vialla”

Olivenöl der ersten Güteklasse, direkt aus Oliven uns auss

chließlich mit mechanischem Verfahren gewonnen.

ca. 45 ml

Preis: Karton mit 2 Flaschen zu je 750 ml 11,60 € pro Flasche

 

 

Korkenzieher

“Für ein leichteres Entkorken, den Holzring zwischen Flaschenhals und Korkenzieher positionieren und dann im Uhrzeigersinn drehen. Cin Cin!”

 

 

Nachdem wir alle Produkte in Augenschein genommen haben, wollten wir auch probieren und haben den Herd für die Nudeln angeschmissen 😉

Die Nudeln kannten wir in dieser Form noch nicht, gefallen uns optisch aber gut, da es mal etwas anderes ist, als die herkömmlichen Arten. Nach knapp 10 Minuten waren sie “al dente” und schmecken lecker.

Das Öl riecht angenehm und schmeckt frisch, fruchtig und leicht. Überhaupt kein Vergleich zum günstigen Öl aus dem Supermarkt.

Damit die Nudeln nicht aneinander kleben, haben wir etwas Öl drüber geträufelt und auch so schmecken die Nudeln schon klasse.

Das Pesto haben wir kalt zu den Nudeln serviert, es kann natürlich auch erwärmt werden, so wie man es am liebsten mag. Der Geruch ist fruchtig und würzig, aber auch etwas herb. Im Geschmack dann doch sehr weich und zusammen mit den Nudeln wirklich lecker.

Micko hat uns dann natürlich noch den Wein geöffnet und obwohl er etwas schief in den Korken gekommen ist, lies sich dieser leicht mit dem Korkezieher herausziehen. Der Korkenzieher liegt gut in der Hand und wird ein dauerhaftes Plätzchen in unserer Küche finden.

   

Eigentlich sind mein Mann und ich keine Weintrinker, aber dieser Rotwein war gar nicht so schlecht. Er schmeckt fruchtig und passt gut zu diesem Gericht.

Fazit:

Die Produkte haben uns alle gut geschmeckt und haben eine hochwertige Qualität, daher finde ich die Preise auch in Ordnung. Schade finde ich, dass die Bestellmenge meist ein Karton pro Artikel ist und man sich so nicht sein eigenes Sortiment zusammen stellen kann.