Chronoplan von Avery Zweckform

~Beitrag enthält Werbung~

 

Wenn ich mir nicht alles aufschreiben würde, hätte ich wahrscheinlich schon so manches vergessen und bei fünf Personen fallen schon einige Termine an. Auf meinem Schreibtisch liegt ein Tischkalender, wo alles drauf steht. Nur für unterwegs habe ich noch nicht die perfekte Lösung gefunden. Ich bin da noch etwas altmodisch und schreibe es lieber auf, als es im Handy zu speichern 😉

Daher habe ich mich sehr gefreut, dass wir für duo schreib & spiel den Chronoplan by Avery Zweckform testen durften.

 

 

Zum Testen haben wir den Wochenplan Mini in mintgrün und den Wochenplan A5 in blau bekommen.

Das kleine Chronobook fängt mit einem Jahresplan für 2017 an. Jeder Tag hat eine Zeile und die Feiertage sind bereits eingetragen. Zudem kann man oben  seine monatlichen Ziele eintragen kann.

Danach kommt der eigentliche Wochenplan. Eine Woche ist auf zwei Seiten verteilt, so hat jeder Tag genug Zeilen für die  Termine. Weiterhin kann man seine Wochenziele eintragen und den Zeitbedarf sowie die Priorität festlegen. Im Anschluß folgt eine Jahresübersicht 2018, eine Übersicht der Feiertage sowie der Schulferien und zwei Seiten für Notizen.

 

 

 

Der Chronoplaner A5 ist ähnlich aufgebaut.  Im Jahresplan 2017 können berufliche sowie private Monatsziele eingetragen werden. Auch ist jede Woche auf zwei Seiten verteilt. Allerdings hat man hier eine Zeiteinteilung um seine Termine präziser eintragen zu können und es gibt 3 Seiten für Notizen.

 

 

 

Beide Chronobooks können mit einem Gummiband verschlossen werden und haben an der Seite einen Stiftehalter. Der Umschalg ist ein Softcover mit Leinenprägung und die Seiten sind aus dünnem, aber festen Papier, welches cremefarbend und FSC-zertifiziert ist.

Die Kalender sind sehr übersichtlich gestaltet und bieten meiner Meinung nach ausreichend Platz um seine Termine zu planen. Zudem sind die Bücher sehr dünn und leicht, daher passen sie in jede Tasche und sind der ideale Begleiter für unterwegs.

Die Chronobooks kosten ab 8,45€ und 9, 45 €.

 

Fazit: Ich finde beide Kalender toll. Der Mini ist optimal für die Handtasche um zu schauen, ob Termine anliegen und der Größere ist für die zeitlich genaue Planung prima.

 

Der Hersteller sagt:

Mit dem neuen Chronoplan Buchkalender mit Wochenkalender 2017 haben Sie einen treuen Begleiter für ein perfektes Zeitmanagement. Das Kalenderbuch bietet die optimale Grundlage für die Definition von Wochenzielen, das Setzen von Prioritäten und eine übersichtliche Planung auf zwei Seiten pro Woche. Das cremefarbene Papier mit FSC Zertifizierung sorgt dabei für einen besonders hochwertigen Look. Die Chronobook Black Edition mit flexiblem Softcover Einband und ansprechender Leinenprägung ist ein echter Blickfang. Das praktische Verschlussband, der integrierte Stiftehalter sowie das Einmerkband in cremeweiß und viele weitere Extras wie Jahresplan, Ferien- und Feriertagsübersicht und Notizblätter machen den Chronoplan Buchkalender komplett.

 

~Der Beitrag enthält Werbung und unsere persönliche Meinung. Das Produkt wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt, wodurch unsere Meinung unbeeinflusst bleibt. ~